Wewaii ist Browsergame des Jahres

on January 26, 2010

Wer hätte das gedacht. Nun spiele ich seit nicht einmal einem Monat das Browsergame "Wewaii" - und nun ist es tatsächlich zum Browsergame des Jahres 2009 gewählt worden. Meiner Meinung nach zurecht. Hab zwar keine großen Vergleichsmöglichkeiten, da ich bis auf ein paar Facebookspiele (Suchtfaktor extrem hoch, daher mittlerweile alles wieder abgemeldet) sonst wenig zocke. Aber Wewaii hat mich von Anfang an begeistert.



Worum geht es bei dem Spiel? Man hat in eine Hotelanlage investiert, die sich dummerweise als total heruntergekommen erweist. Überall liegt Müll herum, die Gebäude sind total im Eimer. Urlaub möchte man hier sicherlich nicht wirklich machen. Aber nun hat man das Ding ja an der Backe. Was bleibt einem also anderes übrig, als die Anlage wieder hochzuwirtschaften und zu einer blühenden Hotelanlage umzufunktionieren. Gesagt, getan.

Dazu stehen einem verschiedene Möglichkeiten offen. Man beginnt mit vier Häusern, von denen zwei noch einigermaßen bewohnbar sind. Die anderen beiden kann man abreißen oder für teuer Geld renovieren. Das schöne bei Wewaii ist - egal, was man macht, welche Entscheidungen man im Laufe des Spieles trifft, es geht immer weiter. Wie im echten Leben.

Wenn einem das Geld ausgeht, muss man halt warten, bis wieder welches in die Kassen kommt. Geld bekommt man durch Urlauber (die man am Flughafen wirbt) - und glückliche Urlauber geben mehr Geld aus. Es gibt zahlreiche Animationen, mit denen man seine Gäste unterhalten kann. Wer Sonderwünsche erfüllt, macht sich besonders beliebt.

Mit steigener Zufriedenheit wächst natürlich der Wert des Hotels. Nach und nach bekommt man einen Stern, dann einen halben dazu, und so weiter. Unterwegs erhält man Fähigkeitspunkte, mit denen man ebenfalls nach oben levelt. Sie helfen einem, mehr Urlauber zu werben, den Müll zu beseitigen, man bekommt mehr Bauarbeiter, kann neue Dinge bauen...

Die Idee hinter dem Spiel ist simpel, vielleicht funktioniert es deshalb so gut. Chatfunktionen gibt es auch, zum Plaudern, Schwatzen, Fragen stellen, ... Hier gibt es ein Interview mit Björn Lilleike, dem Geschäftsführer der Firma, die das Spiel entwickelt hat.

Die Wahl zum Browsergame of the Year führt übrigens das Spieleportal GalaxyNews durch. Und die Jury hat Wewaii auch in der Kategorie "Bestes Design" zum Sieger gekürt. Alle weiteren Gewinner und Infos zur Wahl findet Ihr unter www.browsergameoftheyear.com.

P.S.: Ich hab natürlich auch für Wewaii gestimmt =D

P.P.: Sicherlich auch nicht ganz unwichtig: Wewaii ist in erster Linie kostenlos. Natürlich gibt es auch hier Zusatzfunktionen, für die man bezahlen muss. Man kommt aber auch ohne diese Investition in den vollen Genuss des Spiels.

0 Kommentare: