Unerwartetes Geschenk

on January 22, 2009

Manchmal habe ich tatsächlich Lust und Muse, in meiner Wohnung mal so richtig für Sauberkeit und Ordnung zu sorgen. Nicht, dass ich nie putzen würde, aber so ein klein wenig Chaos brauch ich in der Regel, um mich wohlzufühlen. Vor zwei Tagen aber hatte ich so eine meiner seltenen Anwandlungen und habe mich durch dieses Chaos durchgekämpft. Mit dem Resultat, dass meine Wohnung wohl noch nie so geglänzt hat.

Habe sogar mal meinen Weihnachtsbaum entsorgt - dazu blieb bisher wenig Zeit, weil ja immer wieder Handwerker hier rumwuselten. Aber nachdem der schon 50 Prozent seiner Nadeln in meinem Wohnzimmer abgeladen hat, wollte ich wenigstens den Rest in die freie Natur entlassen. Hab das Ding so gut es eben ging kleingehäckselt - hätte das Monstrum ja sonst nie aus dem vierten Stock nach unten befördern können. Tat mir schon ein wenig in der Seele weh - und an Händen, Armen und sämtlichen anderen Körperregionen, aus denen ich selbst gestern noch Nadeln herausziehen durfte, die sich hartnäckig dort platziert hatten. Ob sich Akupunktur auch so anfühlt?

In meinem Schlafzimmer hab ich mich dann endlich auch mal an die riesengroße Kiste gemacht, die seit meinem Einzug dort rumsteht. Und das ist nun schon zweieinhalb Jahre her. Konnte nix Wichtiges drin sein, hab ich mir gedacht, da ich (fast) nix vermisst habe. Nachdem ich mich durch die oberste Schicht uralter Zeitschriften (warum hebe ich sowas nur immer wieder auf?!?) gekämpft hatte, musste ich jedoch zu meinem Erstaunen feststellen, dass in der Kiste bestimmt 50 oder mehr Bücher ihr Dasein fristeten. Darunter etliche, die ich schon seit Ewigkeiten vermisst habe - um genau zu sein seit ungefähr zweieinhalb Jahren *lach* Darunter so tolle Klassiker wie "Männer sind vom Mars, Frauen von der Venus" und "Männer sind anders. Frauen auch". Jetzt brauch ich nur noch die Zeit, um die ganzen Schinken durchzuwälzen - und ein neues Bücherregal *wäh*, denn das alte platzt jetzt schon aus allen Nähten.

Fazit: Habe mir nun doch einen guten Vorsatz fürs neue Jahr gefasst (besser spät als nie)... ÖFTER MAL AUSMISTEN, AUFRÄUMEN und CHAOS BESEITIGEN. Ob ich es schaffe? Bleibt abzuwarten...

0 Kommentare: