Ein Kunstwerk segnet das Zeitliche

on January 30, 2009

Es gibt nicht viele 360-Grad-Panoramas in Deutschland. Eigentlich gibt es sogar nur zwei - das antike Rom im alten Gasometer und heutigen Panometer in Leipzig und eine Installation der sächsischen Landeshauptstadt aus dem Jahr 1756 im Panometer in Dresden. Beide Kunstwerke stammen von Yadegar Asisi und wurden in jahrelanger mühevoller Arbeit liebevoll konstruiert. Wer sich eines der beiden Panoramas schon mal angeschaut hat, der weiß, wovon ich rede...

Nun soll eines der Kunstwerke zerstört werden. Weil in Leipzig Ende März ein neues Panorama aufgebaut wird (Amazonien), muss das antike Rom weichen. Doch es wird nicht einfach nur abgehangen und irgednwo eingelagert - es soll mit Hilfe der Besucher zerstört werden. In einem großen "Happening", wie es der Künstler nennt.

Warum er das macht und sich nicht für eine weniger radikale Lösung entschieden hat, könnt Ihr hier nachlesen, wie immer bei news.de.

0 Kommentare: