Gute Vorsätze - So wird morgen auch wirklich alles anders

on December 31, 2008

Fünf Kilo abnehmen? Mit dem Rauchen aufhören? Für viele ist der Jahreswechsel Anlass,lange Aufgeschobenes endlich in die Tat umzusetzen. Doch wer die guten Vorsätze falsch angeht, ist von vornherein zum Scheitern verurteilt.

Einer Umfrage des Allensbach-Instituts zufolge liegen gute Vorsätze für das neue Jahr weiter im Trend. Während sich 2005 lediglich 34 Prozent der Deutschen vorgenommen hatten, ihr Leben ab dem 1. Januar zu ändern, waren es 2006 schon 38 Prozent und im vergangenen Jahr gar 40 Prozent der Bevölkerung.

Den inneren Schweinehund auf Dauer überwunden haben die wenigsten von ihnen. Acht Prozent aller Befragten gaben an, die guten Vorsätze schon nach wenigen Tagen über Bord geworfen zu haben. Mehr als ein Viertel (27 Prozent) der Teilnehmer wusste bereits Mitte Januar, dass es mit der Umsetzung schwierig werde und das Vorgenommene vermutlich nur mit Einschränkungen umgesetzt werden könne. Für ein weiteres Viertel (27 Prozent) war noch nicht klar, ob die Vorsätze einzuhalten wären und nicht einmal jeder Zweite (38 Prozent) konnte Mitte Januar noch mit gutem Gewissen sagen, sich tatsächlich an die guten Vorsätze zu halten.

Für die Mehrheit der Deutschen bleibt ein guter Vorsatz also das, was er ist – ein guter Vorsatz. Zu oft werden die Ziele viel zu hoch gesteckt, sind unrealistisch oder nicht mit den bisherigen Gewohnheiten vereinbar. Was bleibt, ist das schlechte Gewissen – und der Vorsatz «nächstes Jahr wird alles besser, bestimmt».

Der Schlüssel zum Erfolg ist eine Einheit aus Vorsatz, Maß und Disziplin, sagt Diplom-Psychologe Fritz Propach vom Verein pro psychotherapie. «Wenn Sie das Neue Jahr mit guten Vorsätzen beginnen wollen, setzen Sie sich lieber wenige und erreichbare Ziele, als zu viele, vage und utopische Vorhaben zu verfolgen.»

Mehr Tipps, wie man Vorsätze in die Tat umsetzen kann, gibt es hier :-)

2 Kommentare:

mary said...

hmmmwäääh! dieser artikel deprimiert mich :D dabei hab ich so einen haufen an guten vorsätzen...

René said...

Also an dieser Stelle: Ich habe mir nur eines vorgenommen: Nicht mit dem Rauchen anzufangen. Das nehme ich mir übrigens jedes Jahr vor und habe jedes Jahr damit ein Erfolgserlebnis, was ich klasse finde. ;-) Die meisten anderen Vorsätze der vergangenen Jahre blieben nämlich bei mir auch gute Vorsätze.